Twike Verbrauchsdiagramm

Mehr Effizienz – weniger Verbrauch

Das TWIKE 5 wird gegenüber dem TWIKE 3 hinsichtlich Fahrsicherheit, Komfort und Dynamik so einiges hinzulernen. Trotzdem ist es uns eine Herzensangelegenheit, nicht in die typische „größer-schneller-schwerer-verbrauchsintensiver-Falle“ zu treten.

Aus diesem Grund optimieren wir an jeglichen Komponenten des Fahrzeuges, um unserem äußerst verbrauchsgünstigen TWIKE 3 Paroli bieten zu können. Das Diagramm verdeutlicht den Schlüssel zum Erfolg: Bei niedrigen Geschwindigkeiten spielt das TWIKE 3 seinen Vorteil des konkurrenzlos leichten Fahrzeuggewichtes  aus; der resultierende Rollwiderstand führt hierbei zu minimalem Energieverbrauch. Sobald die Geschwindigkeiten steigen, dominieren jedoch andere Effekte: Das TWIKE 5 profitiert von seiner nochmals besseren Aerodynamik sowie dem höheren Wirkungsgrad des  elektrischen Systems, so dass bei konstanten Geschwindigkeiten ab etwa 50 km/h ein deutlicher Verbrauchsvorteil entsteht.

Kurz und knapp: Unseren kürzlich aufgestellten Reichweitenrekord von 613km würde das TWIKE 5 bei größter Akku-Ausstattung mit etwa 20% höherer Durchschnittsgeschwindigkeit absolvieren. Die - letztlich ausschlaggebende - Energiebilanz ab Netz verbessert sich dank des höheren Wirkungsgrades beim Laden zusätzlich.


Kommentare: 28
  1. Michael | 05.08.2015

    Hallo,
    die Werte machen neugierig. Wenn die Reichweite so erreicht werden können, kann das Twike5 auch für mich als Pendler interessant werden.
    Bei Geschwindigkeiten bis 120 km/h wird man nicht zum Verkehrshindernis auf Schnellstraßen oder der Autobahn. Bin gespannt wie die tatsächlichen Werte sein werden.
    Wird es für das Twike5 die Möglichkeit des schnellen Ladens geben?
    Gruß
    Michael

    1. Antwort von TWIKE | 06.08.2015

      Hallo Michael,
      Das TWIKE 5 hat eine systemintegrierte Ladeleistung von 22kW. Diese ist bereits ausreichend für einen spezifischen Reichweitengewinn von 5-6km/Minute Ladedauer basierend einer effizienten Fahrweise. Pro Stunde Ladung an einem nicht unüblichen dreiphasigen 32A Ladeanschluss wird man daher über 300km Reichweite ergänzen können. Ob optional auch eine DC-Ladung möglich sein wird soll zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden. Geladen werden kann z.B. mit folgenden Steckern: T13, Schuko, CEE Blau 16A, CEE Rot 16A/32A und Typ 2. Let's TWIKE!

    2. Antwort von Olaf | 06.10.2015

      Auch mit dem TWIKE 3 kann man schon entspannt auf der Autobahn fahren, bevorzugt im Berufsverkehr hinter einem Windschatten spendenden LKW (bis auf 30 m ran reicht schon, wenn der LKW nicht dauerhaft schneller als 85 km/h fährt) oder wenn die Autobahn ganz leer ist. Denn schnelle Fahrzeuge von hinten können einfach vorbeifahren. Auf einspurigen Bundesstraßen dagegen gilt bei Tempo 70-85: Stau ist nur hinten doof, vorne geht es ;-) Aber an der nächsten Ampel sind ohnehin wieder alle beieinander.

  2. Richard | 13.08.2015

    Hallo,
    Ich komme immer wieder zum Schluss, dass Twike das mit Abstand effizienteste in Serie produzierte Auto der Welt ist. Ich spreche von "Auto", weil man vor Witterung geschützt ist (...), weil man laden (in zweifachem Wortsinn) kann und natürlich weil man damit auf der Auto-bahn fahren kann.
    Nur: Wo ist das wirklich aerodynamische Heck aller Autos, das sich z.B. bei Geschwindigkeiten ab 50km/h z.B. in textiler oder kunststofflicher Form z.B. ausfahren lässt, sodass die von der Abrisskante begrenzte gedachte Fläche deutlich kleiner wird? Ich verfolge die Entwicklung, finde sie spannend, interessant! Wünsche euch gutes Gelingen!

    1. Antwort von TWIKE | 13.08.2015

      Hallo Richard, danke für die Blumen, sie gebühren vor allem den Schweizer Erfindern des TWIKE 3 ;-). Beim TWIKE 5 werden die Erkenntnisse von Herrn Wunibald Kamm (https://de.wikipedia.org/wiki/K-Wagen_(Kamm-Wagen)) noch konsequenter umgesetzt und auch das Fahrzeugheck nach den bekannten Aerodynamik-Regeln der von ihm betriebenen Kunst an allen Flächen optimal eingezogen. Selbst der Unterboden wird als wirkungsvoller und reibungsmindernder Diffusor ausgelegt, wirksame Abrisskanten sind selbstverständlich. Auch wir sind gespannt auf den finalen cW-Wert. Die Stirnfläche ist mit voraussichtlichen 1,57m² bereits optimal klein. Let's TWIKE!


  3. KIM | 24.08.2015

    Es freut mich wirklich so sehr, das endlich der Twike weiterentwickelt wird.
    Meine Frage zum Twike 5 ist, ob man mit derselben Führerscheinklasse A1 (wie Twike 3) fahren kann oder auch nur mit Klasse B?

    1. Antwort von TWIKE | 25.08.2015

      Hallo Kim,
      uns freut es mindestends genauso. Die Führerscheinfrage lässt sich leider seit einer neuen Gesetzgebung im Jahre 2013 nicht mehr als Einzeiler beantworten. Führerscheininhaber der Klasse A1 (Moped), welche nach dem 19.01.2013 diesen Führerschein gemacht haben dürfen TWIKE 3 als auch ein TWIKE 5, sofern dieses unter 15kW Nennleistung besitzt, führen.
      Führerscheininhaber der Klasse A (Motorrad), welche nach dem 19.01.2013 diesen Führerschein gemacht haben, dürfen auch TWIKE 5 mit über 15kW Nennleistung führen.
      Führerscheininhaber der Klasse B (Pkw), welche vor dem 19.01.2013 diesen Führerschein gemacht haben, dürfen jedes TWIKE fahren (TW3, TW5 < 15kW und TW5 > 15kW).
      (Ergänzung: Ob das TWIKE 5 neben der Ausweisung mit unter 15kW auch mit über 15kW Nennleistung ausgewiesen wird ist noch nicht final entschieden.) Let's TWIKE!

  4. Matthias | 22.09.2015

    Ich bin sehr auf das TWIKE 5 gespannt. Wie sieht es mit Energierückgewinnung beim Bremsen aus. Mit Strom den Berg hoch und beim Runterfahren die Batterien wieder aufladen. Ist da was geplant?

    1. Antwort von TWIKE | 22.09.2015

      Hallo Matthias, ja, eine Rekuperationsbremse wird es wie beim TWIKE 3 auch beim TWIKE 5 geben. Ab sofort kann aber auch noch Energie durch den Pedalgenerator eingespeist werden. Also kräftig in die Pedale treten! Let's TWIKE!

  5. Olaf | 06.10.2015

    Mit meinem TWIKE 3 fahre ich ja die meiste Zeit mit Tempomat, sowohl bergauf, wie auch bergab mit Rekuperation. Nur muss man an jeder Kuppe und Senke zwischen den beiden Modi umschalten. Ist beim TWIKE 5 ein durchgehendes Halten der Geschwindigkeit geplant, egal ob beschleunigt oder gebremst werden muss?

    1. Antwort von TWIKE | 06.10.2015

      Hallo Olaf, energetisch macht es Sinn die Tempomat-Geschwindigkeit bergab etwas höher sein zu lassen als bergauf. Aber dies steht auch immer in Abhängigkeit vom Verkehrsfluss. Am besten regelt daher diese Entscheidung der Fahrer und nicht ein vollautomatisiertes System. Es ist aber eine interessante Frage und technisch im neuen Fahrzeug leichter umsetzbar als mit dem bisherigen System. Wir geben es daher in die interne Diskussion und entscheiden dies noch. Let's TWIKE!

  6. TWIKE | 06.10.2015

    Hallo Olaf, in der Tat sind beim Thema TWIKE &amp; Autobahn die TWIKE Piloten in Ihren Meinungen gespalten. Aber ja, es gibt die Autobahn-TWIKE-Begeisterten. Die meißten hier aus Rosenthal gehören dazu. Warum? Aus den von dir genannten Gründen, aber auch da man hier endlich mal ungestört pedalieren kann. Keine Kreisverkehre, keine Ampeln, etc. Noch schöner ist es natürlich auf kleinen ruhigen Landstraßen mit tollem Panorama sich mit dem TWIKE sportlich zu betätigen. Let's TWIKE!

  7. Rolf Mandel | 03.11.2015

    Ich bin inzwischen 100.000km Twike 3 gefahren. Allerdings immer easy, also ohne Pedale. Wird es den Twike 5 auch als Easy-Variante geben?

    1. Antwort von TWIKE | 04.11.2015

      Hallo Rolf, Die Beifahrerseite soll im Standard „easy“, also ohne Pedalgenerator sein. Dafür sprechen Gewichts-, Kosten und Anwendergründe (manche Nutzer fahren pedalierend überwiegend alleine). Der Pedalgenerator ist aber optional auf der Beifahrerseite ergänzbar. Die Fahrerseite besitzt bereits im Standard den Pedalgenerator. Es gilt jedoch wie bisher: Man muss nicht treten, und auch wer nicht pedaliert sitzt durch die gleichmäßige Abstützung gegen die Pedale sehr ergonomisch und regelrecht gesund. Let's TWIKE!

  8. Michael | 18.12.2015

    Liebe Rosenthaler
    Lange ist es her, dass ich mit meinem Twike einmal einen Abstecher zu euch gemacht habe (sind ja auch ein paar hundert Kilometer). Eigentlich habe ich nicht mehr richtig daran geglaubt, dass noch einmal eine neues Twike kommt. Ich würde auch gerne vorbestellen, aber ich will keinen Sportwagen erwerben (ich war mit meinem alten Twike schon immer am Limit unterwegs). Mir würde für die Schweiz eine V/max von 100 bis 120 Km/h bei weitem ausreichen. Ist es wirklich sinnvoll, so eine Rakete zu bauen?
    Überlegt euch doch, ob ihr nicht parallel und ein wenig günstiger eine "Biedermann-Version"auflegen könnt. Mit der halben Leistung wäre das Fahrzeug vermutlich immer noch mehr als gut motorisiert. Der Preis müsste unbedingt unter € 20' bis maximal 25'000 zu liegen kommen. Kriegt ihr das hin? Mich würde es riesig freuen! Ich hoffe, dass ihr es schaffen werdet! Liebe Grüsse Michael

    1. Antwort von TWIKE | 18.12.2015

      Hallo Michael, das neue TWIKE wird super! Mit der max. Geschwindigkeit (bei voller Batterieausstattung) wollen wir eine Lanze brechen und die sichere Fahrstabilität von gut gemachten, leichten Dreiradfahrzeugen beweisen. Einen Preis von unter 20.000 € schaffen wir leider bei Produktion in Deutschland und einer limitierten Stückzahl von 500 Stück bei diesem Modell noch nicht. Aber wir wollen ausreichend Bekanntheit erreichen, damit wir es mit einem weiterem Modell schaffen können! Ein TWIKE muss und soll keine Sportrakete sein. Ein TWIKE ist ein effizientes Fahrzeug und das soll es auch bleiben! Wir streben eine Geschwindigkeit von 130km/h für ein Modell in größerer Serie an. Aber auch mit dem TWIKE 5 ist eine niedrigere Geschwindigkeit natürlich machbar. 1 Batterie >110km/h: 2 Batterien>150km/h. Eine größere Geschwindigkeit ist jedoch nicht der einzige Unterschied zum TWIKE 3. Türkonzept, Einstieg, Kofferaumzugang hinten, Lenkkonzept, Pedalgenerator, etc etc...es wird ein einzigartiges Fahrzeug, versprochen! Let's TWIKE!

  9. Thomas v. Keller | 21.12.2015

    Es würde mich sehr interessieren, wie das Türkonzept bzw. der Einstieg funktioniert. Das Twike 3 hat ja den Vorteil, dass nichts zur Seite aufgeht, man also in der kleinsten Lücke Platz zum Parken findet. Flügeltüren brauchen in der mir bekannten Form wesentlich mehr Platz Zur Seite, aber aber trotzdem auch nach oben. Wie sieht es denn beim Twike 5 aus?

    1. Antwort von TWIKE | 20.12.2015

      Hallo Thomas, die Türen sind abschließbare Flügeltüren. Der Einstieg in das TWIKE 5 geschieht durch seitlich öffnende Flügel. Die Herausforderung war tatsächlich die Scharnierachse so zu positionieren, dass optimaler Einstiegsraum geboten wird ohne das bei Öffnung des Flügels unnötig Platz neben dem Fahrzeug beansprucht wird. Gegenüber der Lösung des TWIKE 3 ergeben sich Vorteile wie wesentlich höhere Rahmensteifigkeit, bessere Abdeckung des Innenraums bei Ausstieg während eines Regenschauers und bessere Sicht nach vorne durch den Wegfall der Mittelstrebe der Scheibenhaube. Let's TWIKE!

  10. Clemens | 23.12.2015

    In Sachen Sicherheit ist im konventionellen PKW-Bereich ein Quantensprung durch ABS, vor allem aber durch ESP erreicht worden. Wie ist der Plan diesbezüglich?

  11. Matthias Chantrain | 11.01.2016

    in Eurer Endphase der Entwicklung habt Ihr bestimmt etwas anderes zu tun. Aber wenn der Stress dann wieder etwas zurück geht und ihr euch nach neuen Herausforderungen sehnt. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht nur einen kleinen Akku einzubauen und das Ganze mit einer Wasserstoff Brennstoff Zelle zu kombinieren. Die sind mitleiweile sehr klein (Motorad-Prototypen laufen schon). Wenn der Wasserstoff dann auch noch aus regenerativ erzeugtem Strom hergestellt wird ist die Ökobilanz immer noch super. Bei den Preisen die dafür aufgerufen werden wäre es bestimmt sinnvoll dies als optionales Modul anzubieten. Bei der energiedichte von Wasserstoff lassen sich dann bestimmt immense Reichweiten erzielen. Wenn ich der erste mit der Idee war, wünsche ich mir 5 % Rabatt und das ich im Lotto gewinne ;-) Ich wünsche euch viel Erfolg. Liebe Grüße Matthias

    1. Antwort von TWIKE | 13.01.2016

      Hallo Matthias, du bist nicht der erste mit dieser Idee (2001 hatten wir bereits im TWIKE 3 damit experimentiert). aber sie könnte trotzdem mittlerweile gut sein. Der kleine Akku ist ja schon möglich und der doch vorhandene Wirkungsgradverlust könnte den Innenraum aufheizen im Winterbetrieb. Immense Reichweite sollten man sich nicht versprechen, braucht es doch Platz für den Wandler, Speicher und zugehörige Peripherie. Wir beobachten es mal. Wir würden es eh als nachrüstbare Option ausführen.
      Let's TWIKE!

  12. TWIKE | 12.01.2016

    Hallo Clemens, das TWIKE 5 besitzt hoch auflösende Drehzahlsensoren an jedem Rad und auch das Druckniveau des hydraulischen Bremssystems wurde so ausgelegt, dass ein herkömmliches ABS-Steuergerät ergänzt werden kann. Die aus dem TWIKE 3 bekannte Fahrweise lässt uns aber vermuten, dass speziell kritische Fahrmanöver rein elektrisch gefahren werden (z.B. geregelte Beschleunigung und Rekuperation auf Eis). Die hohe Rekuperationsleistung des TWIKE 5 und die schnelle Rechenleistung des Motorcontrollers wird dies auch in höheren Geschwindigkeitsbereichen erlauben, sogar mit Justierbarkeit eines gewünscht zulässigen Radschlupfes. Vorerst sollen daher diese Drehzahlinformationen nur dem Motorsteuergerät zur Verfügung gestellt und der rein elektrische Beschleunigungs- und Rekuperationsvorgang damit beeinflusst werden. Wir sind selbst gespannt auf die praktische Fahrerprobung. Let's TWIKE!

  13. Vivek | 16.08.2016

    Hello , is twike 5 fully electric ? or will have a pedalling facility too ? If it's run fully electric what's the range of the vehicle ?

  14. TWIKE | 16.08.2016

    Dear Vivek, the standard version for the TWIKE 5: Pedals for the pilot and they can be chosen as an option for the co-pilot as well. Anyway, the TWIKE 5 is fully electric since even with pedals you don't have to pedal:-). Let's TWIKE!

  15. Rainer Partikel | 06.09.2016

    Wie hoch wird die KFZ Steuer und die Versicherungskosten sein?

    1. Antwort von TWIKE | 06.09.2016

      Hallo Rainer, die KFZ Steuer wird ebenfalls wie beim TWIKE 3 die ersten 10 Jahre nichts kosten und danach 22 Euro pro Jahr. Die KFZ Versicherung sollte ähnlich hoch liegen wie heute beim TWIKE 3 mit etwa 250-300€ pro Jahr für die Vollkasko. Let's TWIKE 5!

  16. Christian Werner | 27.11.2016

    Hallo, beteiligt ihr euch an dem Konzept der Bundesregierung einer Kaufprämie für Elektroautos (Umweltprämie der BAFA) ?
    Gruesse Christian

    1. Antwort von TWIKE | 28.11.2016

      Hallo Christian, gerne hätten wir uns beteiligt! Leider werden hier nur die Fahrzeuge der größeren Fahrzeughersteller gefördert. Trotz unserer Anfragen und Hinweise an die beteiligten Ministerien wurden die Fahrzeuge von Tesla Motors (jetzt wieder enthalten) aber auch die ganze Palette der Leichtfahrzeuge (Klasse L), so auch unser TWIKE, von der Förderung ausgeschlossen. Diese Verteilungspolitik setzt unserer Ansicht nach ein ganz falsches Signal. Dennoch wollen wir weiterhin nach Kräften die Solar-Mobilitätswende unterstützen. Wir gewähren daher einen Preisnachlass von 1.000 € brutto auf jedes neu erworbene TWIKE (Neufahrzeug), das aus einer regenerativen Energiequelle gespeist wird. Mehr Infos auch hier: http://www.twike.com/de_DE/unternehmen/news/details/solar-bonus-statt-kaufpraemie/. Let's TWIKE!

Schreiben Sie einen Kommentar:

* PFLICHTFELD

Probefahrt

Probefahrt
Ja, ich will das TWIKE 3 Testen!

Bitte nehmen Sie Kontakt auf und wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen.

* PFLICHTFELD

TWIKE 5 finanzielle Beschleunigung

TWIKE 5 finanzielle Beschleunigung
JA, ICH WILL DAS TWIKE 5 BESCHLEUNIGEN!

Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

* PFLICHTFELD